Erklimmen Sie die Bergwelt im Osten Kretas

1 Woche, 2 Wochen
REISETYP

Aktivreise

+ 1
AKTIVITÄTEN

hoch, mittelmäßig

MINDESTALTER

10 Jahre

1398 €*

Trekkingparadies Ost-Kreta

Den Göttern ganz nah! Wir erobern die faszinierende Bergwelt im Osten Kretas. Die Durchquerung von der lieblichen Mirabello-Bucht im Norden bis zur zerklüfteten ursprünglichen Südküste ist eine Reise in das unbekannte Kreta. Verschlungene Pfade führen von Dorf zu Dorf. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. In den Schluchten duftet es nach wildem Fenchel und frischem Basilikum, die Oleanderblüten leuchten von fern. Üppig grün sind die fruchtbaren Hochebenen, umgeben vom über 2.000 m hohen Dikti-Gebirge. Spektakuläre Ausblicke und Begegnungen mit den stolzen Kretern lohnen jeden der vielen Höhenmeter, die wir erklimmen.

Anforderungen:
Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 6 und 9 Stunden und Höhenunterschiede bis zu 900 m im Aufstieg und bis zu 1.100 m im Abstieg. Die reine Gehzeit beträgt zwischen 5 und 8 Stunden.

Eingeschlossene Leistungen

Flug nach Heraklion und zurück

Transfers auf Kreta

7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC (4 x in Pensionen, 3 x in Drei-Sterne-Hotels)

Halbpension: Frühstück in den Unterkünften, Abendessen in Tavernen

Programm wie beschrieben

Übernachtungssteuer

Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Gepäcktransport: von Unterkunft zu Unterkunft

*Reisepreis pro Person

ab 1398,00 €

Sonstige Informationen

Reiseveranstalter: Wikinger Reisen

Programm

1. Tag, 13.10.19: Flug nach Heraklion

Ankunft und Fahrt nach Elounda (2 Ü). Je nach Ankunftszeit können wir durch den Badeort bummeln und den Strand genießen.

2. Tag, 14.10.19: Rund um Elounda

Direkt am Hotel starten wir unsere erste gemeinsame Tour. Durch das Hinterland erreichen wir zuerst den idyllischen Kiesstrand von Plaka. Herrliche Aussichten über die weit geschwungene Mirabello-Bucht und die vorgelagerte Insel Spinalonga begleiten uns. Mit Blick auf die alte venezianische Festung von Spinalonga können wir eine Badepause einlegen. Auf einem anderen Weg gelangen wir zurück nach Elounda.

3. Tag, 15.10.19: Von der Schlucht in die Hochebene

Das Bergdorf Kritsa beheimatet die Kapelle Panagia Kera mit den bedeutendsten byzantinischen Fresken auf ganz Kreta. Hier beginnen wir den Weg durch die Kritsa-Schlucht, die uns mit ihren beeindruckenden Felsformationen begeistert. Die abwechslungsreiche Wanderung führt weiter durch ein einsames Gebiet an der Nordseite des Dikti-Gebirges. Mit etwas Glück sehen wir auch Gänsegeier. Über Tapes wandern wir stetig hinauf bis zur Lassithi-Hochebene (2 Ü). Eine weite Fläche mit Feldern und Obstbäumen erstreckt sich vor uns, dazwischen leuchten die weißen Räder alter Windmühlen – was für ein Anblick.

4. Tag, 16.10.19: Zum Gipfel Karfi

In unserem Standort Tzermiado startet die Besteigung des Berges Karfi. Der Gipfel auf 1.148 m bietet einmalige Panoramablicke auf das Dikti-Massiv und die Lassithi-Hochebene. Ganz in der Nähe erkunden wir die Ausgrabungsstätte einer spätminoischen Siedlung. Im Bergdorf Krasi erholen wir uns bei einer Rast unter der größten Platane Kretas.

5. Tag, 17.10.19: Im Dikti-Gebirge

Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir das Limnakaro-Plateau auf 1.150 m Höhe. Der Fernwanderweg E4 führt über einen Pass und durch einsame Berglandschaft und Kiefernwälder zum Dorf Selakano. Unser aussichtsreicher Pfad verläuft knapp unterhalb des höchsten Dikti-Gipfels (2.148 m). Anschließend fahren wir nach Mirtos an der Südküste Kretas (2 Ü).

6. Tag, 18.10.19: Auf einem alten Hirtenpfad

Vom Nachbardorf Mithi aus folgen wir einem, seit jeher von Hirten begangenen, uralten Weg in die Siedlung und zur Kapelle von Karydi. Unser Rückweg führt durch Mournies. Das kleine Dorf mit vielen alten, weiß gekalkten Häusern und einem traditionellen Kafenion empfängt uns zum gemütlichen Einkehren. Nur eine Stunde später sind wir wieder am Meer.

7. Tag, 19.10.19: Zeit zur Erholung

Mirtos ist ein kleines, lebendiges kretisches Dorf mit einem langen Sand-/Kiesstrand, ein paar Geschäften und gemütlichen Tavernen. Hier können wir heute schwimmen, entspannen und die vergangenen Tage Revue passieren lassen. Nach dem Abendessen fahren wir ca. 1 1/2 Std. in unser Hotel in Heraklion (1 Ü).

8. Tag, 20.10.19: Rückreise

Je nach Abflugzeit haben wir noch Zeit zur freien Verfügung in Heraklion am Hafen oder im berühmten Archäologischen Museum. Transfer zum Flughafen und Heimflug.


Ich stimme der Übermittelung, Speicherung und Bearbeitung meiner Daten zu.



WICHTIGE INFO


Lieber Griechenland-Freund, die Angebote auf dieser Seite sind nur ein kleiner Ausschnitt aus unserem Gesamtprogramm. Gerne erarbeiten wir dir ein individuelles Angebot und vergleichen dabei alle namhaften Veranstalter. Nicht nur wenn es nach Griechenland geht...