Hellas Reisen

16 Mai 2019

Keine Kommentare

Die Samaria-Schlucht im Südwesten der griechischen Insel Kreta ist mit 17 Kilometern Länge eine der längsten Schluchten Europas. Sie führt aus über 1200 m Höhe fast von der Mitte der Insel bis zum Libyschen Meer

Wir haben unseren Samaria-Ausflug bei einem örtlichen Reiseanbieter in Rethymnon gebucht. Preise vergleichen lohnt sich hier auf jeden Fall! Auch sollte darauf geachtet werden, dass der Eintrittspreis und die Fähre auf der Rückfahrt mit inklusive sind. Natürlich kann man auch alles auf eigene Tour durchführen.

DIE SAMARIA-SCHLUCHT

Gestartet wird schon früh am morgen, da die Aktivität auf den ganzen Tag angelegt und man erst abends wieder zurück im Hotel ist. Wir wurden von unserem Reiseveranstalter pünktlich am vereinbarten Treffpunkt abgeholt und als wir dann alle Teilnehmer beisammen hatten ging es los. Nach einer kurzen Rast und einer letzten Stärkung ging es dann auch nach Omalos/Xyloskalo, dem Eingang der Samaria Schlucht auf 1230 Metern höhe.

DIE IMBROS-SCHLUCHT

Falls du dir eine Wanderung durch die Samaria-Schlucht nicht zutraust, dann können wir dir getrost ihre “kleine Schwester”, die Imbros-Schlucht empfehlen. Diese ist nur 8 km lang und kann somit auch von weniger geübten Wanderern gemeistern werden.